WS1314 - Seminar Wirtschaftspolitik und Evaluation

Suche




Thema: Diskriminierung - Ursachen, Messung und Konsequenzen

Download:

  • Themenliste
  • Teilnahmeerklärung
  • Aushang
  • Hinweise zur Seminararbeit
  • Merkblatt zur Literaturrecherche
  • StudOn-Gruppe
  • Modulhandbuch

Unverbindliche Vorbesprechung am Mo 22.07.2013, 16:45-17:30, LS Rincke! (Teilnahme auch ohne Besuch der Vorbesprechung möglich.)

Kursbeschreibung:

Diskriminierende Praktiken sind weit verbreitet und führen zu schwer wiegenden Nachteilen für Angehörige von diskriminierten Gruppen. Die gesamtgesellschaftlichen und –wirtschaftlichen Folgen von Diskriminierung können zudem sehr erheblich sein. Das Seminar soll verschiedene ökonomische Aspekte des Phänomens Diskriminierung beleuchten und dabei Fragen nach den Ursachen, der Messung und den Konsequenzen von Diskriminierung beantworten. Dazu bearbeiten die Teilnehmer abgegrenzte Themenstellungen anhand der Fachliteratur und stellen die Ergebnisse in einem Blockseminar vor. Dass Diskriminierung in vielen Fällen offensichtlich zu sein scheint ändert nichts an der Tatsache, dass der überzeugende Nachweis diskriminierender Praktiken empirisch schwer zu führen ist. Das Seminar wird daher besonderes Augenmerk auf die Identifikation von Diskriminierung legen. Die verwendeten empirischen Methoden reichen von natürlichen Experimenten über Laborexperimente bis hin zu Feldexperimenten.

Das Seminar findet geblockt voraussichtlich im Dezember 2013 oder Januar 2014 statt.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und die Anmeldung ist verbindlich.

Das Seminar wird von Prof. Dr. Johannes Rincke und seinen Mitarbeitern betreut.

Anforderungsniveau und Betreuung:

Das Seminar unterscheidet sich von Modulen mit Vorlesung und zugehöriger Übung vor allem dadurch, dass die Teilnehmer ein Thema weitgehend eigenständig bearbeiten. Die Aufgabe, innerhalb begrenzter Zeit eine schriftliche Arbeit vorlegen zu müssen, ist erfahrungsgemäß für viele Studierende eine große Herausforderung. Sie erfordert u.a. eine eigenständige Literaturrecherche und die Lektüre von englischen Fachtexten. Da genau diese Fähigkeiten während der Bearbeitung einer volkswirtschaftlichen Masterarbeit verlangt werden, bereitet Sie die Teilnahme an unseren Seminaren unmittelbar auf die Masterarbeit vor. Wir kompensieren diese besonderen Anforderungen mit einer intensiven Betreuung während des gesamten Seminars (zwei ausführliche individuelle Besprechungen während der Bearbeitungszeit der Seminararbeit, eine weitere individuelle Besprechung nach Abgabe, individuelles Feedback zum Entwurf der Präsentation für das Blockseminar). Ob dieses Modell funktioniert, können Sie anhand der Evaluationsergebnisse vergangener Semester selbst prüfen.

Prüfungsleistungen:

15-seitige Seminararbeit (kann in der vorlesungsfreien Zeit August - Oktober 2013 verfasst werden), Referat, Diskussion.

Das Seminar entspricht 5 ECTS.